Blasorchesternoten Magazin - Blasorchester Salinia

Philip Sparke

Philip Sparke wurde am Samstag, 29. Dezember 1951 in London geboren.
https://www.philipsparke.com

Kurzlebenslauf

  • 1990 - Erste große Komposition The Land of the Long White Cloud
  • 1997 - gewann den Sudler-Preis
  • 2000 - Illes Medaille der Worshipful Company of Musicans für seine Verdienste
  • 2000 - Gründung seines eigenen Verlages "Anglo Music Press"
  • 2019 - Gastprofessor am Senzoku Gakuen College of Music in Kawasaki (Japan)
  • 2020 - Ehrenmitglied der American Bandmaster Association

Weitere Informationen zu Philip Sparke

Philip Sparke wurde in London geboren und studierte am Royal College of Music Komposition, Trompete und Klavier. Am College entwickelte sich sein erstes Interesse für Bands. So begann er im Blasorchester des Colleges mitzuspielen und gründete dort eine eigene studentische Blaskapelle. Für diese kleine Kapelle schrieb er mehrere eigene Werke. 

Das Interesse an Sparkes Musik wuchs sehr schnell, so dass er einige Aufträge erhielt. Unter den Aufträgen war sogar sein erster großer Auftrag - er schrieb The Land of the Long White Cloud - für die Centennial Brass Band Championships in Neuseeland. 

In der kommenden Zeit folgten viele weitere Aufträge, unter anderem für den BBC und diverse Bandverbände. Zudem hat er Werke für die Brass Band-Meisterschaften in Neuseeland, der Schweiz, den Niederlanden, Australien und Großbritannien geschrieben. 

Eine enge Verbindung mit Japan führte zu einem Auftrag und schließlich mehrerer Aufnahmen seiner Werke mit dem weltweit bekannten Tokyo Kosei Wind Orchestra. Diese Aufnahmen haben Sparke und seiner Musik weltweit die Türen geöffnet und führten zu vielen Aufträgen, vor allem in den USA. Zudem folgten viele Auszeichnungen für seinen Verdienst und seine Werke gewannen etliche Wettbewerbe...

...1996 gab die US Air Force Band Dance Movements in Auftrag und nahm sie auf, die 1997 den renommierten Sudler-Preis gewann.
...September 2000 wurde ihm die Iles-Medaille der Worshipful Company of Musicians für seine Verdienste um Blaskapellen verliehen.
...2005 gewann Music of the Spheres den Kompositionswettbewerb der National Band Association/William D. Revelli Memorial Band.
...2011 erhielt er den BUMA International Brass Award und den 4barsrest.com Special Award für seinen Beitrag zur Blasmusik.
...Den gleichen Wettbewerb gewann er 2016 erneut mit A Color Symphony.
...2018 erhielt er den International Award an der Midwest Clinic in Chicago und 2019 wurde er als Gastprofessor am Senzoku Gakuen College of Music in Kawasaki, Japan, berufen.
...Im Jahr 2020 wurde er zum Ehrenmitglied der American Bandmasters Association ernannt.

Seine Dirigiertätigkeit ließ ihn in die meisten internationalen Länder - nach Skandinavien, Australien, Neuseeland, Japan, Südkorea, Taiwan, Hongkong, Kanada und in die USA - reisen.

Im Mai 2000 wagte er mit der Gründung seines eigenen Verlags, Anglo Music Press, den großen Schritt zum Vollzeit-Komponisten. Das Unternehmen widmet sich der Veröffentlichung seiner Blasmusik-, Blasorchester-, Fanfaren- und Instrumentalpublikationen sowie Aufnahmen zu seinen neuesten Werken. 

 

Kontakt

Salinia Magazin
Diestener Str. 1
29303 Bergen
 noten@salinia.de

Rechtliches

 Impressum
 Datenschutz
 Kontakt

2021 - Blasorchester Salinia Sülze e.V.
0
10520 3.80.3.192 2021-10-21