Blasorchesternoten Magazin - Blasorchester Salinia

Benny Andersson

Benny Andersson wurde am Montag, 16. Dezember 1946 in Stockholm (SE) geboren.

Kurzlebenslauf

  • 1964 - Keyboarder bei den Hep Stars
  • 1966 - Erstes Treffen mit Björn Ulvaeus
  • 1968 - Erstes Treffen mit Anni-Fryd Lyngstad
  • 1969 - Verlässt die Hep Stars aufgrund deren musikalischen Neuausrichtung
  • 1972 - Gründung von ABBA
  • 1976 - Internationaler Durchbruch

Weitere Informationen zu Benny Andersson

Wenn man den Namen Benny Andersson hört denkt man in erster Linie wohl an Abba oder Mamma Mia, vielleicht sogar an Chess. Insider und eingefleischte Abba-Fans können sicher auch mit den Namen Hep Stars und vielleicht sogar mit Elverkets Spelmanslag etwas anfangen. An was auch immer Sie bei diesem Namen denken, sicher nicht an skandinavische Volksmusik.

Und genau diese hat Benny Andersson stark geprägt. Seine musikalische Ausbildung erhielt Andersson von seinem Vater und seinem Großvater am Akkordeon die zusammen auch als Benny's Trio auftraten. Mit 10 Jahren bekam Benny ein Klavier das er hauptsächlich autodidaktisch erlernte.

Schon in seiner Kindheit komponierte Andersson seine ersten Stücke und spielte mit seiner Jugendfreundin und späteren Ehefrau Christina Grönwall in der Band Elverkets Spelmanslag. Bei einem Talentwettbewerb traf Benny dann auf die Hep Stars mit denen er dann zu schwedischen Teenie-Stars avancierte. In dieser Zeit lernte er auch Björn Ulvaeus kennen. Zusammen schrieben sie auch Songs für die Hep Stars.

Nachdem der Erfolg der Hep Stars abebbte und die Formation sich musikalisch neu orientierte, verließ Andersson die Band und arbeitete zusammen mit Björn an neuen Songs für ihre eigene Band 'Benny and Björn', während dieser Arbeit enstand auch der Song 'Peter Pan' der dann von Anni-Frid Lyngstad gesungen wurde, eine Jazz-Sängerin die von Benny produziert wurde.

Diese Zusammenarbeit führte dann unter anderem auch zu dem Lied People need Love, das als erste Single auf der alle vier Abba Mitglieder zu hören sind den Anfang einer musikalischen Erfolgsstory makiert. Mit dem Grand Prix Erfolg "Waterloo" im Jahr wurde die Band internationial bekannt, doch erst die Auskopplung der dritten Single SOS aus dem Album Waterloo brachte den internationialen Durchbruch und von da an schrieben die vier Schweden Musikgeschichte.

Schon bereits zum sich abzeichnenden Ende der Abba-Ära produzierte Benny wieder Alben für andere Künstler. Nach dem endgültigen Aus von Abba im Jahr 1982 arbeitete er weiterhin zusammen mit Ulvaeus und schrieb mit ihm zusammen das Musical Chess, welches sehr erfolgreich wurde. Es folgte ein weiteres Musical das vorerst aber nur für das schwedische Publikum vorgesehen war. Benny Andersson betreute auch die Produktionen zum Erfolgsmusical 'Mamma Mia' bei dem er auch die Songtexte anpasste, und später auch für den Film die musikalische Leitung übernahm.

Nebenbei ist Benny auch mit dem Benny Andersson Orkester unterwegs. Das Orchester spielt hauptsichlich instrumentale Komposition von Benny mit einem starken Volkslied Charakter. 2008 wurde er für seine Verdienste um den Erhalt der schwedischen Volksmusik zum Ehrendoktor der schwedischen Universität Stockholm ernannt.

Benny Andersson ist zum 3. Mal verheiratet. Seine Frau heißt Mona Nörklit mit der er einen Sohn hat. Zwei weitere Kinder stammen aus seiner ersten Ehe. Die Ehe mit Frida hielt nur 3 Jahre.

Kontakt

Salinia Magazin
Diestener Str. 1
29303 Bergen
 noten@salinia.de

Rechtliches

 Impressum
 Datenschutz
 Kontakt

2021 - Blasorchester Salinia Sülze e.V.
0
10269 44.192.22.242 2021-08-02